Liebe Freundinnen und Freunde,

gestern wurde ich auf der Jahreshauptversammlung der Augsburger Grünen im Rheingold mit einem guten Ergebnis für weitere 2 Jahre zum Vorsitzenden gewählt. Bei 33 gültig abgegebenen Stimmen, 31 JA-Stimmen und 2 Enthaltungen konnte ich das Ergebnis gegenüber von vor 2 Jahren nochmals verbessern. Für dieses Vertrauen und auch diese Anerkennung möchte ich mich sehr bedanken. Es ist gleichzeitig Ansporn, auch in den nächsten beiden Jahren genauso weiterzumachen. Ich bedanke mich für die Unterstützung zahlreicher Menschen im Hintergrund, die man oft nicht sieht und die eine wichtige Arbeit leisten, um gemeinsam erfolgreich zu sein und in der Sache weiter zu kommen.

Wir haben wichtige Wahljahre vor uns, bei denen es richtig um was geht!

Der Klimawandel, die Ausbeutung unserer Erde, Fluchtursachenbekämpfung – noch können wir die Dinge steuern und so gestalten, dass sie für uns in eine Richtung gehen, die für alle besser ist. Wenn wir jetzt nicht handeln, werden wir in ein paar Jahren reagieren müssen – der Gestaltungsspielraum wird dann aber sehr begrenzt sein. Grün ist auch das krasse Gegenmodel zu einem gesellschaftlichen Rollback wie ihn die Rechtspopulisten der AfD betreiben und der nun auch von der CSU verstärk bespielt wird. Das sind Richtungsentscheidungen, die uns unter Umständen um Jahrzehnte zurückwerfen und die betroffene Minderheiten ausgrenzen, Angst schüren und die Gesellschaft noch weiter spalten werden, anstatt sie zu einen. Deswegen ist es wichtiger denn je, für grüne Werte zu kämpfen – ich werde es mit aller Kraft tun! 2017 wird GRÜN – packen wir´s an!

Euer Peter

Neues Vorstandsteam bei den Augsburger GRÜNEN

Auf ihrer gestrigen Mitgliederversammlung haben die Augsburger GRÜNEN ihr Vorstandsteam für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Als Vorstandssprecher bestätigt wurde Peter Rauscher. „Gemeinsam mehr erreichen; dies ist mein Motto für meine Arbeit als Vorsitzender unseres Kreisverbandes. Wir müssen für unsere Grundsätze einstehen, sie benennen und mit Selbstbewusstsein und Standfestigkeit unsere Grundwerte vertreten“, so Peter Rauscher.

Das Amt der Vorstandssprecherin ist vakant, da die bisherige Sprecherin Marianne Weiß, sich nicht mehr für diesen Posten bewarb. Es soll aber eine baldige Nachwahl geben, damit die Augsburger GRÜNEN wieder eine Doppelspitze haben. Wiedergewählt wurden außerdem Dagmar Bachmann in den geschäftsführenden Vorstand, Frédéric Zucco als Schatzmeister und Christine Kamm in den erweiterten Vorstand.

Neu im Team ist Marcus Fischer im erweiterten Vorstand, der als Förster vor allem die ökologischen Themen zu seinem Schwerpunkt macht, sowie die grüne Bezirksrätin Kirsi Hofmeister-Streit, die ihre Kenntnisse im Bereich der Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Sozialpolitik einbringen möchte.

Peter Rauscher bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und freut sich auf die gemeinsame Arbeit im neugewählten Team. „Wir haben wichtige Wahlkampfjahre vor uns, aber ich bin mir sicher, dass wir mit diesem Vorstandsteam 100 % Grüne Politik in Augsburg machen werden,” so Rauscher abschließend.

Meine Bewerbung:

 

Meine Bewerbungsrede:

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Grüne, liebe Gäste,

ich bewerbe mich heute um die Position des Sprechers unseres Kreisverbandes.

In Betrachtung des geleisteten muss ich sagen, haben wir als Vorstand doch einiges erreicht, erlebt, verändert. Besonders klar wurde mir das, als Frederic und ich den Bericht des Vorstandes für heute vorbereitet haben. Deswegen will ich in meiner Bewerbung vor allem in die Zukunft und auf den anstehenden Bundestagswahlkampf blicken.

Es gab Bereiche in denen wir große Fortschritte gemacht haben, es gibt aber auch Bereiche in denen es noch weiteres Verbesserungspotential gibt. Vor zwei Jahren bin ich angetreten, um aus den unterschiedlichen Lagern und Differenzen wieder Eins zu machen – Die Grünen Augsburg. Da sind wir auf einem guten Weg. Wer gedacht hat, mit mir gibt es keine Auseinandersetzungen, den musste ich auch eines Besseren belehren. Natürlich streiten wir, wir müssen diskutieren, streiten und um unsere Positionen ringen. Das macht Politik erlebbar, demokratisch und fördert die Akzeptanz! Aber eben nicht auf einer persönlichen, sondern auf der Sachebene. In diesem Bereich haben wir sehr große Fortschritte gemacht und das möchte ich weiter ausbauen.

Die Umfragewerte für die Bundestagswahl sind derzeit nicht berauschend. Wir stehen vor wichtigen Wahlen im Bund. Es geht um eine Richtungsentscheidung und es geht um grundlegende Weichenstellungen für unsere Zukunft! Deswegen müssen wir alle vollen Einsatz investieren!

Für eine intakte Natur und eine innovative Wirtschaft. Der Mensch ist auf sauberes Wasser, gesunde Böden und gute Luft angewiesen. Darum stellen wir den Erhalt unserer Lebensgrundlage in das Zentrum unserer Politik. Raus aus der Massentierhaltung, hin zu einer Agrarwende ohne Artenkiller wie Glyphosat. Die vom Menschen verursachte Klimakrise wird zur Klimakatastrophe, wenn wir den Ausstoß von Treibhausgasen nicht drastisch reduzieren. Und Klimakatastrophen werden auch immer zu humanitären Katastrophen. Klimawandel und Flucht gehen Hand in Hand.

Der sozial-ökologische Wandel muss zum Wirtschaftsmotor werden, umweltschädliche Subventionen gehören abgeschafft – dafür braucht es starke GRÜNE, das geht keine andere politische Kraft mit der nötigen Ernsthaftigkeit an.

Für Menschlichkeit und eine Gesellschaft in der jeder frei leben kann! Wir kämpfen für Vielfalt, Offenheit und friedliches Zusammenleben.

Für mehr soziale Gerechtigkeit und ein Land der gleichen Chancen für alle Kinder.

Zusammenarbeit statt Nationalismus, nie wieder Krieg, das ist die große Errungenschaft unseres gemeinsamen Europas, unserer EU. Wir sind die politische Kraft, die Europa gegen den Rechtsnationalismus verteidigt und den Weg der europäischen Integration weiter geht. Europa muss sich aber auch und vor allem für die Menschen gut und richtig anfühlen, Europa muss erlebbar werden.

Deshalb brauchen wir in Europa einen Green New Deal für mehr Jobs und besseren Umweltschutz. Wir müssen das EU-Parlament stärken, Lobbymacht offenlegen und mit einem grünen Marshallplan für Afrika dort neue Perspektiven eröffnen und Fluchtursachen effektiv bekämpfen.

Wir GRÜNE haben die Antworten auf die dringendsten Fragen, auch wenn es nicht immer die einfachsten sind. Das suggerieren vermeintlich einfacher Antworten auf komplexe Sachverhalte ist der Kern des Populismus, diesem schließen wir uns nicht an! Ja es ist manchmal anstrengender sachliche Politik zu machen, Politik die den Menschen konkret nützt. Veränderung braucht Aufklärung und Erklärung, braucht gesellschaftliche Akzeptanz. Diese Arbeit nimmt uns niemand ab!

Wir brauchen Selbstvertrauen und Mut. Mut bei unseren eigenen Positionen zu bleiben, auch wenn der Wind manchmal rauer wird. Ich finde, wir haben den Menschen etwas positives, etwas gutes anzubieten. Gutmenschen, Weltverbesserer, Baumkuschler… Diese Schimpfwörter sollten wir als das betrachten, was sie sind. Ein Lob, etwas Gutes, die Bestätigung, auf der richtigen Seite zu stehen. Wir sind die progressive Kraft, welche die dringend nötigen Weichenstellungen angeht. Ich will mit euch gemeinsam und mutig die Menschen von unseren Konzepten und den Antworten auf dringende Fragen überzeugen!

– Zukunft wird aus Mut gemacht – Lasst uns gemeinsam einen engagierten, mutigen und vor allem knallgrünen Wahlkampf führen!

Ich freue mich drauf und bitte euch um eurer Vertrauen und eure Stimme. Vielen Dank.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü